Schritt für Schritt in die totale Google-Überwachung!

Allgemeines

Moderatoren: KHS, Martin L., Peter Keller, Hartmut Winter

Schritt für Schritt in die totale Google-Überwachung!

Beitragvon KHS » So 16. Mai 2010, 08:54

Vor einem Jahr hatte "ich" hier im Forum beklagt:
ich hat geschrieben:[url=http://forum.lohra-dsl.de/viewtopic.php?p=3171]Die Politiker treiben uns Schritt für Schritt in die Totaleüberwachung:
Kameras auf der Autobahn die alle Kennzeichen erfassen; Fingerabdruck im Reisepass; Vorratsdatenspeicherung; Bundestrojaner; Lockerung des Bank- und Arztgeheimnis; Sperrung von Webseiten unter falschem Vorwand. [/url]

Diese Woche stellt sich nun heraus, dass nicht nur die Politiker, sondern vielmehr private Geschäftemacher die totale Überwachung anstreben.
FAZ.NET hat geschrieben:[url=http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~E57DE5FABE3FC43169D1CE5BE25C04F55~ATpl~Ecommon~Scontent.html]Google stoppt WLAN-Datensammlung
Google hat eingestanden, mit seinen Kamera-Wagen unbefugt persönliche Daten aus drahtlosen Netzwerken aufgezeichnet zu haben. Dass das nur ein Fehler war, wird bezweifelt. Das Unternehmen kündigte an, keine WLAN-Daten mehr zu sammeln.[/url]


Da ich selbst gerne Google-Map nutze, um mir Orte anzusehen, bevor ich dort hinfahre, finde ich auch die Idee von Google-Streetview nicht unbedingt schlecht. Auch wenn Google-Map und Google-Streetview an vielen Punkten die Privatsphäre der Bevölkerung missachten.

Die Tatsache, dass die Streetview Kamerawagen auch einen WLAN-Empfänger mitgeführt haben, schlägt dem Fass den Boden aus. Was wollte Google damit sammeln? Wollten die eine bundesweite Übersicht aller privaten (!) WLAN Netze erstellen? Oder haben die Google Autos alle ungesicherten WLAN Netze gesucht? Wozu?

Dass Google wirklich einen Rückzieher macht und keine WLAN Daten mehr sammeln will, kann ich mir nicht vorstellen. Google hat bereits ein Vielfaches an Daten gesammelt, als Hinz und Kunz mit der Google Suche gelistet bekommen. Wozu nutzt Google all diese Daten?

Der beste Datenschutz ist laut Bundesdatenschutzgesetz §3a die "Datenvermeidung und Datensparsamkeit". Dieser Grundsatz der Datenvermeidung wird von Google (und allen anderen Suchmaschinen) ständig verletzt.

Ich fordere daher: STOPPT Google! Zerschlagt diesen Moloch! Bevor es zu spät ist.
Benutzeravatar
KHS
Site Admin
 
Beiträge: 434
Registriert: Do 29. Sep 2005, 06:37
Wohnort: Lohra-Rodenhausen

Zurück zu Allgemeines Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron