iPad killt WDSL

Allgemeines

Moderatoren: KHS, Martin L., Peter Keller, Hartmut Winter

iPad killt WDSL

Beitragvon KHS » Di 17. Aug 2010, 20:21

Der Trendsetter Apple hat dieses Jahr wieder mal eine richtungsweisende Innovation auf den Markt gebracht, das iPad 8)

    Bild

Bisher war ich noch zufrieden mit den 2 MBit/s an meinem Wireless-DSL Anschluss. :) Aber als ich mich vor ein paar Tagen mal genauer über das iPad informieren wollte, war ich regelrecht geschockt über den lahmen download der ipad Guided Tours. :shock: Das Video benötigt geschlagene zwei Minuten Vorlauf, bis es endlich losgeht. :roll: Zwei ewig lange Minuten, in denen einfach nichts passiert :roll: (außer dass ein schwarzer Ladebalken lansgam über den Bildschirm kriecht) :roll: An so lange Wartezeiten kann ich mich nicht mal bei meinem früheren ISDN Zugang erinnern. :shock:

Als Gegenprobe habe ich mir die ipad Guided Tours dann auf der Arbeit angesehen :x Da hat die Vorlaufzeit nur wenige Sekunden benötigt, bis das Video losging :P Das zeigt mir, dass ein Wireless-DSL Anschluss mit 1 MBit/s (max. 3 MBit/s buchbar) nach nur 5 Jahren nicht mehr zeitgemäß ist :cry:

Leider scheint das Apple Multimedia Format alles andere als "QuickTime" zu sein, auch wenn es so heißt. :roll: Aber dieses QuickTime Format ist der Standard für alles, was man mit dem iPad vom Apple iTunes Entertainment Store runterladen kann. :( Mit einem Wireless-DSL Anschluss macht das sicher keinen Spaß :o

Das Ganze erinnert mich an den Song

Mit diesem Video-Clip begann der Siegeszug des Musik-Senders MTV über die Radio Hitsender :cry: Auf die gleiche Art wird das iPad (und die zu erwartenden Nachahmer) beweisen, dass man die 1 bis 3 MBit/s schon lange nicht mehr als "schnelles Internet" oder "hohe Bandbreite" bezeichnen kann :roll:
Benutzeravatar
KHS
Site Admin
 
Beiträge: 434
Registriert: Do 29. Sep 2005, 06:37
Wohnort: Lohra-Rodenhausen

Re: iPad killt WDSL

Beitragvon hifreak » Sa 21. Aug 2010, 17:28

KHS hat geschrieben:Der Trendsetter Apple hat dieses Jahr wieder mal eine richtungsweisende Innovation auf den Markt gebracht, das iPad 8)

    Bild

Bisher war ich noch zufrieden mit den 2 MBit/s an meinem Wireless-DSL Anschluss. :) Aber als ich mich vor ein paar Tagen mal genauer über das iPad informieren wollte, war ich regelrecht geschockt über den lahmen download der ipad Guided Tours. :shock: Das Video benötigt geschlagene zwei Minuten Vorlauf, bis es endlich losgeht. :roll: Zwei ewig lange Minuten, in denen einfach nichts passiert :roll: (außer dass ein schwarzer Ladebalken lansgam über den Bildschirm kriecht) :roll: An so lange Wartezeiten kann ich mich nicht mal bei meinem früheren ISDN Zugang erinnern. :shock:

Als Gegenprobe habe ich mir die ipad Guided Tours dann auf der Arbeit angesehen :x Da hat die Vorlaufzeit nur wenige Sekunden benötigt, bis das Video losging :P Das zeigt mir, dass ein Wireless-DSL Anschluss mit 1 MBit/s (max. 3 MBit/s buchbar) nach nur 5 Jahren nicht mehr zeitgemäß ist :cry:

Leider scheint das Apple Multimedia Format alles andere als "QuickTime" zu sein, auch wenn es so heißt. :roll: Aber dieses QuickTime Format ist der Standard für alles, was man mit dem iPad vom Apple iTunes Entertainment Store runterladen kann. :( Mit einem Wireless-DSL Anschluss macht das sicher keinen Spaß :o

Das Ganze erinnert mich an den Song
Mit diesem Video-Clip begann der Siegeszug des Musik-Senders MTV über die Radio Hitsender :cry: Auf die gleiche Art wird das iPad (und die zu erwartenden Nachahmer) beweisen, dass man die 1 bis 3 MBit/s schon lange nicht mehr als "schnelles Internet" oder "hohe Bandbreite" bezeichnen kann :roll:


Nur weil Apple Zig Mbyte große Files ins Internet stellt und diese -völlig überraschend- über einen Uni-Anschluss mit 1 Gbit am Forschungsnetz viel schneller erscheinen, wird man kaum Wireless-DSL als nicht mehr zeitgemäß bezeichnen können.
Es ist keine Kunst, fette Inhalte ins Netz zu stellen, um damit Besitzern von nicht Highspeed-Anschlüssen die Grenzen zu zeigen.
Es ist aber sehr wohl eine Kunst und Aufgabe, schnellere Anschlüsse auch auf's Land zu bekommen. Von Apple wird da wenig zu erwarten sein.

Es wurde nie behauptet oder mit Wireless-DSL bezweckt, marktführende High-Speed-Angebote zu machen. Es ging und geht vielmehr darum, für alle Bürger im Landkreis eine akzektable (sowohl hinsichtlich Geschwindigkeit als auch Preis) Grundversorgung mit Breitband sicherzustellen.

An VDSL wollte und wird sich ein Funknetz nicht messen.

Mittlerweile wird 1 Mbit als Mindestversorgungsziel von der Politik gesehen.
Dies kann Wireless-DSL bereits seit 5 Jahren, und zwar zugleich mit einem zukunftsweisenden Upload von 1 Mbit.

Anfang 2011 wird die Grundgeschwindigkeit bei Wireless-DSL auf 2 Mbit angehoben, was wir mittlerweile als Mindestversorgungsstandard ansehen.
(Übrigens verfügen 33% alle deutschen Haushalte auch im Festnetz über nicht mehr als 2 Mbit.)

Wenn die Politik nicht noch weitere 5 Jahre über Breitbandausbau im wesentlichen nur schwadroniert, sondern die zentralen Rahmenbedingungen für Anbieter bundesweit so geändert werden, dass ein Festnetzausbau auch in der Fläche passiert, könnte das Thema in absehbarer Zeit durch den Festnetzausbau dauerhaft gelöst sein.

Bis dahin kümmern wir uns darum, dass Breitband auch dahin kommt, wo das Festnetz dazu nicht in der Lage.
Zuletzt geändert von hifreak am So 22. Aug 2010, 13:40, insgesamt 1-mal geändert.
hifreak
Fa. hifreak
 
Beiträge: 260
Registriert: So 27. Feb 2005, 13:17
Wohnort: Marburg

Re: iPad killt WDSL

Beitragvon Martin L. » Sa 21. Aug 2010, 17:50

hifreak hat geschrieben:[...] Anfang 2010 wird die Grundgeschwindigkeit bei Wireless-DSL auf 2 Mbit angehoben, [...]


Anfang 2011 ist gemeint? Werden die 3 MBit dann günstiger? :D

Es besteht auch noch die Möglichkeit, die Initiatoren mit großzügigen und freilich kostenlosen Bandbreiten-Erhöhungen zum Schweigen zu bringen. Denn das haben sie sich wahrlich verdient! (;
Nur zu!
Martin L.
Moderator
 
Beiträge: 360
Registriert: Sa 5. Feb 2005, 19:23
Wohnort: Lohra

Re: iPad killt WDSL

Beitragvon hifreak » So 22. Aug 2010, 13:42

Martin L. hat geschrieben:
hifreak hat geschrieben:[...] Anfang 2010 wird die Grundgeschwindigkeit bei Wireless-DSL auf 2 Mbit angehoben, [...]


Anfang 2011 ist gemeint? Werden die 3 MBit dann günstiger? :D

Es besteht auch noch die Möglichkeit, die Initiatoren mit großzügigen und freilich kostenlosen Bandbreiten-Erhöhungen zum Schweigen zu bringen. Denn das haben sie sich wahrlich verdient! (;
Nur zu!


Ich meinte natürlich 2011, ist schon korrigiert.
Wenn 2 Mbit Standard wird, könnte es gut sein, dass 3 Mbit den Aufpreis kosten, den jetzt 2 Mbit kosten :-)
hifreak
Fa. hifreak
 
Beiträge: 260
Registriert: So 27. Feb 2005, 13:17
Wohnort: Marburg

Beitragvon Martin L. » So 22. Aug 2010, 17:01

Und 5 MBit kosten dann das, was jetzt 3 MBit kosten? 8) :lol:
Martin L.
Moderator
 
Beiträge: 360
Registriert: Sa 5. Feb 2005, 19:23
Wohnort: Lohra

Re: iPad killt WDSL

Beitragvon KHS » So 22. Aug 2010, 20:18

hifreak hat geschrieben:Nur weil Apple Zig Mbyte große Files ins Internet stellt ... wird man kaum Wireless-DSL als nicht mehr zeitgemäß bezeichnen können.

Es ist ja nicht nur Apple :( Es sind mittlerweile viele Content Anbieter, die die Vorteile der 16-20MBit DSL Anschlüsse nutzen, um eine (vor 5 Jahren undenkbare) Informationsqualität im Internet anzubieten. :) Aber Apple ist einer der großen Anbieter :!: Das hat Vorbildcharakter :?

Übrigens habe ich den Gegentest an einem 10MBit Anschluss gemacht (nicht 1GBit!) :!: Ich wollte prüfen, ober der Apple Server die 2 Minuten Vorlauf verursacht, oder mein WDSL 2000 einfach nicht schneller kann :(
@Benno: Hast du immer noch den 70 MBit Anschluss in Bochum :?: Wieviel Vorlaufzeit benötigt das iPad Video bei dir :?:

hifreak hat geschrieben:Es ist aber sehr wohl eine Kunst und Aufgabe, schnellere Anschlüsse auch auf's Land zu bekommen. Von Apple wird da wenig zu erwarten sein.

Da hat hifreak Recht. :roll: Nicht von Apple, aber von hifreak erwarte ich weitere Anstrengungen und den Willen, schnellere Anschlüsse aufs Land zu bekommen. :wink: Und mit "schnelleren", bedarfsgerechten Geschwindigkeiten meine ich 10 bis 20 MBit/s. :idea: Ich weiss, dass mein WDSL Empfänger bis zu 54 MBit kann (oder vielleicht gar 70?) :P Warum will hifreak diese Reserven nicht nutzen um schnellere WDSL Tarife anzubieten :?: Das Nadelöhr sind die Richtfunkstrecken von Marburg zu den Funkmasten vor Ort :( Hat Alvarion in den 5 Jahren da keine Fortschritte gemacht :?:

hifreak hat geschrieben:Es wurde nie behauptet oder mit Wireless-DSL bezweckt, marktführende High-Speed-Angebote zu machen. Es ging und geht vielmehr darum, für alle Bürger im Landkreis eine akzektable (sowohl hinsichtlich Geschwindigkeit als auch Preis) Grundversorgung mit Breitband sicherzustellen.

An VDSL wollte und wird sich ein Funknetz nicht messen.

Ein "marktführendes High-Speed", schneller als VDSL, erwartet hier wohl niemand :roll: Aber zumindest das Bemühen, halbwegs mit der Entwicklung auf dem DSL Markt mitzuhalten :roll: War das WDSL in 2005 noch "16 mal schneller" als die verbreiteten ISDN-Anschlüsse, so ist WDSL in 2010 mittlerweile "16 mal langsamer" als die gängigen ADSL2 und TV-Kabelanschlüsse. :roll: So wird Lohra seinen Standortnachteil nie aufholen :roll: Im Gegenteil, wir fallen immer weiter zurück, wenn die Datenmengen inm Netz explodieren, die Bandbreite aber nicht :cry:

hifreak hat geschrieben:Mittlerweile wird 1 Mbit als Mindestversorgungsziel von der Politik gesehen. Dies kann Wireless-DSL bereits seit 5 Jahren, und zwar zugleich mit einem zukunftsweisenden Upload von 1 Mbit.

Ja, ich habe den OP-Artikel vom 11.August gelesen und archiviert :!: Der Landrat plant eine "DSL-Vollversorgung für den gesamten Kreis bis 2014". :roll: Aber auch er bezeichnet die 1MBit als "hohe Bandbreite" :roll: Damit kann man sich feiern lassen, wenn man - 14 Jahre nach Einführung des DSL - die letzten Dörfer mit "high speed DSL" versorgt :roll:

hifreak hat geschrieben:Anfang 2011 wird die Grundgeschwindigkeit bei Wireless-DSL auf 2 Mbit angehoben, was wir mittlerweile als Mindestversorgungsstandard ansehen.

Das macht mir doch wieder Hoffnung, wenn selbst hifreak von 1000 kbit als "Mindestversorgungsstandard" abrückt :wink: Ich habe in den letzten Jahren jede einzelne Tarifverbesserung hier im Forum bejubelt :D D.h. ich notiere sehr wohl, dass sich das WDSL Jahr für Jahr ein wenig weiterentwickelt hat :D Aber die WDSL Entwicklung ist viel langsamer als die allgemeine Entwicklung des Internet :(

hifreak hat geschrieben:(Übrigens verfügen 33% alle deutschen Haushalte auch im Festnetz über nicht mehr als 2 Mbit.)

Wo hat hifreak diese Statistik her :?: Ich suche oft nach solchen Daten, um meine gefühltes "die WDSL Entwicklung ist viel langsamer" untermauern zu können. :? Leider vermeiden die Presseerklärungen der großen DSL Provider dieses Thema :evil:

hifreak hat geschrieben:Wenn die Politik nicht noch weitere 5 Jahre über Breitbandausbau im wesentlichen nur schwadroniert, sondern die zentralen Rahmenbedingungen für Anbieter bundesweit so geändert werden, dass ein Festnetzausbau auch in der Fläche passiert, könnte das Thema in absehbarer Zeit durch den Festnetzausbau dauerhaft gelöst sein.

Neue Telefon- oder Glasfaserkabel bis nach Rodenhausen :?: 10 km Kabel für 250 Einwohner :?: Und genauso für alle anderen Dörfer im Kreis :?: Mein größter Traum 8) Aber das kann ich mir nicht vorstellen, selbst wenn es der Landrat aus eigener Tasche finanzieren würde :roll: Da setze ich doch lieber darauf, dass hifreak das WDSL den gängigen Bandbreiten anpasst :D Ich will diese Hoffnung einfach nicht aufgeben :!::!:

Fazit: Ohne Aufrüstung auf 10 bis 20 MBit wird das Wireless-DSL in wenigen Jahren in der Bedeutungslosigkeit verschwinden :cry: Ich bin sehr skeptisch, dass der Landkreis bis 2014 wirklich komplett mit Glasfaser verkabelt ist :cry:
Benutzeravatar
KHS
Site Admin
 
Beiträge: 434
Registriert: Do 29. Sep 2005, 06:37
Wohnort: Lohra-Rodenhausen

Re: iPad killt WDSL

Beitragvon Benno » So 5. Sep 2010, 08:51

@Benno: Hast du immer noch den 70 MBit Anschluss in Bochum Question Wieviel Vorlaufzeit benötigt das iPad Video bei dir Question


Vorlaufzeit? Was ist das? :-D
Benno
Moderator
 
Beiträge: 53
Registriert: Sa 5. Feb 2005, 21:33
Wohnort: Lohra

Re: iPad killt WDSL

Beitragvon gosifa » Mi 6. Apr 2011, 21:18

Ich hatte vorhin mal das neue iPad im hiesigen Markt mit der furchtbaren Werbung in der Hand. Es fühlt sich wirklich toll an und ich überlege ernsthaft, ob ich mir eins zulege...
gosifa
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:51


Zurück zu Allgemeines Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron