Deutsche haben wenig Bedarf am mobilen www und Fernsehen

Wirtschaftliche und politische Aspekte zur DSL Infrakstruktur auf dem Land

Moderatoren: KHS, Gaul Hartmut

Deutsche haben wenig Bedarf am mobilen www und Fernsehen

Beitragvon Hartmut Winter » Do 8. Mär 2007, 16:27

Deutsche haben wenig Bedarf am mobilen Internet und Fernsehen

http://www.heise.de/newsticker/meldung/86420

Ich persönlich habe überhaupt keinen Bedarf, auf so einem Fuzzelhandy zu surfen oder wie bekloppt darauf herum-zu-smsen, mir strunzdumme Klingeltöne anzuhören, oder, selbst wenn es mal nicht klingt wie Radio aus dem Eimer, wozu. WAP war und ist Mist. Alle wollten es und kaum einer benutzt es. Und was will ich mit Internetfernsehen. Habe ein ziemlich neues Gerät und eine Schüssel auf dem Dach. Alle Astras werden nicht vom Himmel fallen und wenn RTL + Co. mit Astra-Decoder anfangen zu senden, bleiben noch genügend Sender übrig.

Aber ich hoffe doch schwer, dass Ihr alle meine Meinung nicht teilt! - Denn ich arbeite in der Orthopädie und da kommen jeden Tag ein, zwei Stück (mit stark steigender Tendenz), deren Daumengrundgelenk wie bei einer 90jährigen aussieht - und denen danke ich (in Gedanken) dafür, dass sie mithelfen meinen Job zu sichern. :P
Benutzeravatar
Hartmut Winter
Site Admin
 
Beiträge: 204
Registriert: Do 3. Feb 2005, 21:18
Wohnort: 35102 Lohra

Zurück zu Deutsche Telekom, die Mitbewerber und die Politik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron