"Bessere" Telefonleitung für Frankenbach ??

Wirtschaftliche und politische Aspekte zur DSL Infrakstruktur auf dem Land

Moderatoren: KHS, Gaul Hartmut

"Bessere" Telefonleitung für Frankenbach ??

Beitragvon walther » So 7. Okt 2007, 17:54

Hallo

Zwischen der Obermühle und Frankenbach wir im Moment ja eine neue Wasserleitung verlegt.
Mir ist nun aufgefallen, dass gleichzeitig in den Schacht zusammen mit der Wasserleitung eine neue Telefonleitung gelegt wird.

neue Leitung --> niedrigere Dämpfung --> richtiges DSL für Frankenbach :?:

Hat jemand mehr Infos darüber?

Gruß
walther
 
Beiträge: 52
Registriert: Mo 21. Nov 2005, 14:55
Wohnort: Frankenbach

Beitragvon Ritschwumm » So 7. Okt 2007, 20:40

Ich würde darauf tippen, das diese "Telefonleitung" nichts mit der Telekom zu tun hat..... sondern eher dazu dient,die elektrische Anlage zur Förderung des Wassers zu "vernetzen"....(Füllstände... Pumpenansteuerung... etc.)
Ritschwumm
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 9. Mär 2006, 09:24
Wohnort: Frankenbach

Re: "Bessere" Telefonleitung für Frankenbach ??

Beitragvon hifreak » Mi 10. Okt 2007, 20:56

walther hat geschrieben:Hallo

Zwischen der Obermühle und Frankenbach wir im Moment ja eine neue Wasserleitung verlegt.
Mir ist nun aufgefallen, dass gleichzeitig in den Schacht zusammen mit der Wasserleitung eine neue Telefonleitung gelegt wird.

neue Leitung --> niedrigere Dämpfung --> richtiges DSL für Frankenbach :?:

Hat jemand mehr Infos darüber?

Gruß


Richtiges, weil vollwertiges DSL gibt es in Frankenbach schon längst: Wireless-DSL !
Warum also auf die DTAG warten, die Ihre Miliarden lieber in Frankfurt & Co. verbuddelt ?
hifreak
Fa. hifreak
 
Beiträge: 260
Registriert: So 27. Feb 2005, 13:17
Wohnort: Marburg

Beitragvon RoHu » Do 15. Nov 2007, 23:27

Wuerde die Telekom eine guenstige Flatrate wie in den grossen Staedten anbieten und dazu DSL-6000, waere ich nicht boese. Zum einen belebt Konkurrenz bekanntlich das Geschaeft, zum anderen wuerden hoechstwahrscheinlich auch Preise purzeln. Ist aber leider nur ein Traum, wenn auch ein schoener...
RoHu
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 6. Nov 2007, 21:35
Wohnort: Frankenbach

Beitragvon hifreak » Fr 16. Nov 2007, 11:07

RoHu hat geschrieben:Wuerde die Telekom eine guenstige Flatrate wie in den grossen Staedten anbieten und dazu DSL-6000, waere ich nicht boese. Zum einen belebt Konkurrenz bekanntlich das Geschaeft, zum anderen wuerden hoechstwahrscheinlich auch Preise purzeln. Ist aber leider nur ein Traum, wenn auch ein schoener...


Ich weiss gar nicht was das Gejammer mit den billigen DSL-Preisen in den großen Städten soll. Wollen Sie dann auch Mietpreise wie in den großen Städten zahlen ?
Was nützt dem Münchner ein Gejammer über preiswerte Mieten in Frankenbach ?
U.a. die Mieten im ländlichen Raum sind preiswert, und ich finde, da kann DSL schon mal 10 € mehr kosten.
Jeder Wohnsitz hat Vor- und Nachteile, und in der Summe könnte man überall zufrieden sein, wenn DSL überhaupt in anständiger Qualität verfügbar ist. Und genau darum kümemrn wir uns.
hifreak
Fa. hifreak
 
Beiträge: 260
Registriert: So 27. Feb 2005, 13:17
Wohnort: Marburg

Beitragvon RoHu » Fr 16. Nov 2007, 20:49

@hifreak: ich jammere keineswegs, sondern traeume nur ein wenig. Es ist auch keineswegs so, daß man zwangslaeufig in Staedten wie Frankfurt oder München wohnen muß um in den Genuss schneller DSL-Verbindungen zu kommen. Es gibt durchaus auch kleine Orte mit guter DSL-Versorgung, guenstigen Flatrates und ohne Lebenshaltungskosten wie in Grossstaeden! Leider eben noch nicht in unserer Kante.
RoHu
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 6. Nov 2007, 21:35
Wohnort: Frankenbach


Zurück zu Deutsche Telekom, die Mitbewerber und die Politik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste